Selbst musizieren macht Spaß! Kinder lernen Musik wie eine Sprache. Es fehlt nur das passende Instrument und  der/die richtige Lehrer/in.

Hier ist die Liste der für die Musikinsel tätigen Lehrtkräfte!

Jede Lehrkraft hat ihren eigenen Lehrvertrag, der vor Unterrichtsbeginn vereinbart wird. Dieser beinhaltet normalerweise alle Kontaktdaten und die Bedingungen, zu denen der Unterricht statt findet. Auch Nachholzeiten und Absage-Vereinbarungen, sowie Kündigungsfristen werden dann festgelegt. Sie können selbst Kontakt zu den  Lehrkräften aufnehmen oder die „Musikinsel-Finkenwerder e.V.” auf Lehrkraft-Suche schicken. 

 

Schlagzeug

Christian Glieber

ich spiele nunmehr seit über 30 Jahren Schlagzeug und davon bin ich über 20 Jahre Lehrer für dieses tolle Instrument. All diese Jahre hat sich meine Begeisterung für das Schlagzeugspielen nur noch verstärkt, ich übe sehr gerne und liebe es live auf der Bühne zu spielen. Ein sehr dynamisches Instrument mit viel Potential für Körperbewusstsein.

www.power-jam.net

www.christianglieber.de

0170/ 699 35 90 

 

Cello

Das Cello gibt es in verschiedenen Größen und kann früh begonnen werden. Ein gutes Gehör ist hilfreich.

Das Instrument wird im Sitzen gespielt.

Matthias Müller

Seine Spezialität ist die Improvisation mit  solider, klassischer Spieltechnik.

Zu hören und zu sehen ist er im Duo unter

http://www.sonarium.tv/

0176-96 78 79 92

 

 

Violine (Geige) /Viola (Bratsche)

Die Geige/Violine kann früh gelernt werden. Es gibt kleine Geigen, die passend für das Kind ausgesucht werden und mit der Zeit ausgetauscht werden, wenn das Kind wächst. Für Schüler, die den wärmeren Klang Richtung Cello mögen, gibt es noch die Viola, so eine Art größere Geige. Während die Violine die Sopranlage spielt, ist die Bratsche für die tiefere Alt-Stimme zuständig.  Die Violine und die Viola können praktisch in jeder Stilrichtung z.B.Folk, Tango usw. eingesetzt werden. Ihre Stärken liegen jedoch im klassischen Bereich. Es gibt ein großes Repertoire zur Auswahl.

 

Marcela Moreno

Unterrichtstag ist Montag.

0176-62671436      eMail: marcelapaz.moreno(et)gmx.de

 

Violine (Geige) /Viola (Bratsche)

Aus vielen Gründen könnte man die Geige als „schwieriges” Instrument bezeichnen. In kleinen Schritten und mit der richtige Übung im richtigen Moment kann es aber jeder/jede lernen und Freude am errungenen Erfolg haben.

Heike Prange 

Unterrichtstage sind Montag, Mittwoch und Donnerstag

Mehr Informationen unter www.geigenspass.de 

0175-926 88 77 

 

Gitarre / E-Gitarre / E-Bass / Cajón

Germán A. Gajardo Torre

Die Gitarre bietet die Möglichkeit, verschiedenste Musikwelten zu erlernen und zu erleben. Der Wechsel von der akustischen zur E-Gitarre oder zum E-Bass ist nur ein kleiner Schritt! Zusätzlich gibt das Cajón eine gute Basis für die rhythmische Sicherheit. Der Unterricht bei dem diplomierten Gitarristen und Musikpädagogen ist für Klein und Groß, für Anfänger bis zum angehenden Musikstudenten geeignet.

Unterrichtstage sind Montag, Mittwoch und Donnerstag.
Mehr Informationen unter:

www.germangajardotorres.de

0178- 631 82 01

Gitarre

Die Gitarre ist ein vielseitiges Instrument, das es in kleineren Größen gibt und mit dem Kind „wächst”. Bei der Musikauswahl gibt es keine Grenzen.  Es kann die Hauptstimme oder die Begleitung mit Akkorden gespielt werden.

Alexej Beliakov

040-86 62 38 91

 0177-54 29 282

 

 Gitarre

Songbegleitung oder solistisch, mit den Fingern gezupft oder mit Hilfe eines Plektrums oder Fingerpicks: Die Gitarre kann Klassik, Folk, Pop, Jazz und Rock.

Pablo Ruiz

040-76 79 74 42

 

Akkordeon

Das Akkordeon ist Melodie-und Bassinstrument in einem.

Durch Ziehen und Drücken des Balgs werden die Stimmzungen in Schwingung versetzt.

Empfohlen wird ein Anfangsalter von 6 Jahren, musikalisch gibt es hier keine Grenzen...

Andrea Hempel

 040-48400423

Querflöte 

Sofia Guerrero 

Schon eine einfache Melodie ist Musik. Durch den Klang der Querflöte kann man seine eigene Sprache entdecken, egal ob als Anfänger oder Fortgeschrittener. Wir erarbeiten Techniken, verschiedene Stile (gern auch nach Ideen und Geschmack des Schülers). Anfangen kann man immer, ob jung oder alt.


 Telefon  0157-364 63 353         eMail:sofiaguerrero@gmail.com

 

Saxophon / Klarinette / Querflöte

Das Saxophon ist, genau wie die Klarinette  ein Holzblasinstrument. Ein hölzernes Rohrblatt im Mundstück bestimmt den Klang. Blockflöten-Kenntnisse sind die beste Voraussetzung, um schnell zu motivierenden erfolgen zu kommen.

Bei der Querflöte bestimmt der Lippenansatz den Ton. Ist der erste Ton erfolgreich geglückt, kommen die anderen fast wie von selbst.

Kinder sollten für den Beginn eine bestimmte Körpergröße nicht unterschreiten. Die Zähne sollten  schon die Bleibenden sein.

Jan Carstensen

0175-14 87 811

Blockflöte

Die Blockflöte ist viel anspruchsvoller, als man zuerst denkt. Die Anfänge auf der C-Flöte sind verhältnismäßig „leicht”. Es gibt außerdem noch die etwas größere und tiefere  F-Alt.Blockflöte, die C-Tenor-Blockflöte und die F-Bass-Blockflöte. Wer viel Spaß am Zusammenspiel hat, kann problemlos auf tiefere Instrumente umsteigen und die ganze Bandbreite im gemeinsamen Zusammenspiel erfahren.

Eine Blockflöte kann aus Kunststoff oder Holz hergestellt sein.

Martina Naß

040-742 81 30

 

 

Klavier

Das Klavier hat alle Töne auf der Tastatur ausgebreitet. Der Ton wird einfach per Taste angeschlagen.

Ein Klavier kann ein ganzes Orchester ersetzen. Klavierspielen ist in erster Linie eine Koordinationsübung, die es erfordert, die Hände unabhängig von einander einzusetzen.

Bernhard Rusam

"Ein Mensch, will er auf etwas pfeifen, darf sich im Tone nicht vergreifen" (Eugen Roth)

Unterrichtstag ist Montag

eMail bernhard.rusam(et)gmx.de

0178-52 000 29

 

 

Elementare Musik (Musikalische Früherziehung)
Klavier
Meine vielfältigen Erfahrungen in den Gruppen der Musikalischen Früherziehung lassen sich gut auf den Klavierunterricht übertragen. Mit dem Klavierunterricht kann schon ab einem Alter von 5 oder 6 Jahren begonnen werden. Aber auch jede andere Altersgruppe ist willkommen.
Raphaela Merz
040 - 743 44 83
Raphaela.Merz@freenet.de